Am 13. November war es endlich soweit. Die Klasse 3b startete ihren Wandertag. Nachdem Frau Widmann-Back über die Verhaltensregeln im Wald und auf der Straße gesprochen und unsere Schuhe auf Wandertauglichkeit kontrolliert hatte, ging es los. Wir machten uns durch das Fahrbachtal auf in Richtung Strietwald, vorbei an der Schäferei Ullrich. Bereits auf dem Weg dorthin haben wir viele unterschiedliche Bäume und Sträucher entdeckt: Birken, Tannen, Hagebutten. Auch unser Schulhund Charly war dabei. Manche Kinder durften ihn teilweise sogar an der Leine führen. Recht schnell waren wir dann schon mitten im Wald, wo wir eine ausgedehnte Essenspause machen durften.

Danach haben wir ein Suchspiel gemacht. Mit verbundenen Augen sollten wir Bäume anhand ihrer Rinde erfühlen und hinterher ohne Augenbinde wiederfinden. Anschließend wurden wir in Gruppen aufgeteilt und durften verschiedene Aufgaben erledigen. So sollten wir bestimmte Sachen sammeln und sie in einen Eierkarton legen. Es wurden verschiedene Dinge, die im Wald zu finden sind, verlangt: Weich, hart, rund, klein, oder spitz sollten sie sein. Auch etwas, das nicht in den Wald gehört und etwas, das uns glücklich macht, sollte mit in den Eierkarton.

Weiter ging es mit der Gestaltung eines Waldkunstwerks. Aus den unterschiedlichsten verschiedenen Naturmaterialien durften wir Waldkunstwerke herstellen. Die Ergebnisse konnten sich wirklich sehen lassen: Sie reichten von einem Schneemann über einen Stern bis hin zu einem Dschungel in einem Baumstumpf. Unglaublich, was man aus Moos, Blättern, Steinen und Früchten alles erschaffen kann.                                                                                               

Leider verging die Zeit jedoch wie im Flug und wir mussten schon bald wieder den Heimweg antreten. Auf dem Rückweg haben wir noch einen Baumstumpf entdeckt, auf dem man die Jahresringe sehr gut zählen konnte. Auch einige Fliegenpilze standen am Weg.                                     

Dieser Schultag hätte noch viel länger dauern können.

Autoren: Schüler der Klasse 3b